Tagesgeld Vergleich – Vergleiche attraktive Tagesgeldzinsen aus ganz Europa (bei voller Einlagensicherung)

Das unabhängige Vergleichsportal für Tagesgeld aus ganz Europa

ALLE TAGESGELD-ANGEBOTE IM TEST UND VERGLEICH

Rund 2 Billionen Euro liegen laut Bundesbank auf Tagesgeldkonten in Deutschland, die nicht oder nur gering verzinst werden. Eine bessere Alternative bieten Zinsportale wie WeltSparen oder ZINSPILOT. Diese Anbieter haben in ganz Europa Banken unter Vertrag, die höhere Zinsen aufs Tagesgeld zahlen, als dies die meisten deutschen Banken derzeit tun.

Was ist ein Zinsportal, in unter 60 Sekunden

Mit einem Tagesgeldkonto über ein Zinsportal hast du einen unkomplizierten Zugang auf attraktives Tagesgeld – und das mit nur wenigen Klicks.

Einfachheit

Über ein Zinsportal mit deutscher Kontoverbindung kannst du aus Tagesgeldangeboten verschiedener Banken im In- und Ausland wählen.

Max. Sicherheit

Deine Tagesgeldanlage ist bis zu 100.000 Euro je Bank durch die europäische Einlagensicherung gesetzlich abgesichert.

Volle Verfügbarkeit

Beim Tagesgeld gibt es keine Mindestlaufzeit. Du kommst jederzeit an dein Geld. Eine  Auszahlung erfolgt innerhalb weniger Tage.

Mehr Vermögen

Die Tagesgeldzinsen liegen meist deutlich über den Durchschnittswerten der deutschen Banken.

Globale Streuung

Streue dein Vermögen über mehrere europäische Banken und nimm so die EU-weite Einlagensicherung mehrfach in Anspruch.

Niedrige Kosten

Alle Leistungen der Zinsportale sind kostenlos – wie z.B. die Eröffnung und Führung des Service-Kontos.

Alle Tagesgeld-Angebote im direkten Vergleich

Zins

Bonus

Bank

Anlage ab

Land

zum Angebot

0,60%

+100€

nordax-bank tagesgeld

2.000 Euro

Schweden

0,60%

+100€

hoist-finance-tagesgeld

1.000 Euro

Schweden

0,60%

+100€

resurs bank

500 Euro

Schweden

0,60%

+100€

1 Euro

Norwegen

0,60%

1 Euro

Malta

0,52%

1 Euro

Deutschland

0,50%

alpha-bank tagesgeld

1 Euro

Rumänien

0,35%

oney-bank tagesgeld

1 Euro

Frankreich

0,30%

+100€

postova-bank tagesgeld

1 Euro

Polen

0,20%

+100€

1.000 Euro

Deutschland

0,20%

+100€

banca-progetto tagesgeld

10.000 Euro

Italien

0,11%

austrian-anadi tagesgeld

1 Euro

Österreich

0,05%

tfbank tagesgeld

1 Euro

Schweden

Starte jetzt den Tagesgeld Zinsportal-Kurs

Zinsportale unter der Lupe

Qualitätskriterien, Daten & Fakten für gute Zinsportal-Angebote

1


SicherHEIT

Ein Zinsportal hilft dir bei Anlageentscheidungen, ist aber selber keine Bank und somit auch nicht befugt, sich Eigentum oder Besitz an deinem Vermögen zu verschaffen. Das deutsche Zinsportal-Konto, auf dem dein Geld in der Regel für einige Tage zwischengeparkt wird, unterliegt der deutschen Einlagensicherung und ist so bis zu einer Höhe von 100.000 Euro geschützt. Auch für alle Einlagen bei den Partnerbanken im EU-Ausland greift die jeweilige gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde und Bank. Falls das Sicherungssystem in einem Ernstfall an seine Grenzen gelangt, muss der jeweilige Staat oder die EU für die Verluste aufkommen. Überweisungen sind zudem ausschließlich auf ein von dir gewähltes Referenzkonto möglich und so vor Fremdzugriff geschützt. Durch den Einsatz moderner IT-Technik werden deine persönlichen Daten ausreichend geschützt.

Robo-Advisor

2


Benutzerfreundlichkeit

Dank des Ein-Konto-Modells ist der Aufwand für den Wechsel eines Tagesgeldkontos sehr gering. Du musst dich nur einmal für dein deutsches Servicekonto anmelden und legitimieren. Die Online-Anmeldung lässt sich einfach vom heimischen Computer aus durchführen und die Legitimation erfolgt bequem per Video-Ident. Im Anschluss kannst du beliebig viele Anlagen aus dem Festgeld- und Tagesgeldangebot des jeweiligen Zinsbrokers auswählen, online abschließen und sie transparent und zentral von deinem Anlageportal aus verwalten. Das Zinsportal übernimmt dabei die Aufgabe, deinen verfügbaren Sparbetrag an Banken im europäischen In- und Ausland zu vermitteln.

Digitale Vermögensverwaltung

3


HÖHERE ZINSEN

Ein Zinsportal ist vergleichbar mit einem Online-Marktplatz, der sich gezielt an Sparer wendet. Als Anleger kannst du aus vielen lukrativen Tages- und Festgeldageboten in ganz Europa, darunter auch von Banken aus Deutschland, wählen. Das Besondere ist: Du erzielst im Ausland deutlich höhere Zinsen, die in den meisten Fällen deutlich über den durchschnittlichen Zinsen deutscher Hausbanken liegen. Die höheren Zinsen begründen sich durch die spezifischen wirtschaftlichen Faktoren und Kostenstrukturen der jeweiligen europäischen Banken.

Robo-Advisor Kosten

Starte jetzt den Zinsportal Starter-Kurs

Erfahre alle zum Thema Tagesgeld auf Zinsportalen

Häufig gestellte Fragen


Allgemeines
Was ist das Ziel eines Zinsportals?

Ein Zinsportal bietet dir als Tagesgeldanleger einen einfachen und zeitsparenden Zugang zu attraktiven Tagesgeldkonten. Du meldest dich einmal an und hast Zugriff auf alle Angebote.


Was ist ein Zinsportal?

Ein Zinsportal ist eine Online-Plattform, die Einlagen von deutschen Sparern an Banken im In- und Ausland vermittelt.


Womit verdienen Zinsportale ihr Geld?

Zinsportale leben von den Provisionen, die sie von den in- und ausländischen Banken für die Vermittlung von Geldanlagen erhalten. Diese Provisionen ermöglichen dem Zinsportal, das Angebot der Dienstleistungen für dich zu erbringen und die Angebotsqualität zu optimieren. Darüber hinaus sind einige Zinsplattformen auch als Entwickler tätig und vertreiben ihre eigenen Softwarelösungen an andere Banken, was eine zusätzliche Einnahmequelle darstellt.


Wie funktioniert die Geldanlage bei einem Zinsportal?

Ein Zinsportal vermittelt dir Tagesgeld oder Festgeld im europäischen Ausland. Und so funktioniert’s:

  1. Du eröffnest einmalig ein Konto bei einer deutschen, lizenzierten Partnerbank des Zinsportals und legitimierst dich per Post- oder Video-Ident. Im Anschluss suchst du dir ein passendes Angebot heraus und überweist die von dir gewünschte Anlagesumme.
  2. Bei WeltSparen und Savedo reichst du die von der Partnerbank geforderten Unterlagen ein. Die Kontoeröffnung bei der Partnerbank und die Geldanlage erfolgen automatisch. Bei ZINSPILOT ist es noch einfacher. Hier entfällt die separate Kontoeröffnung, da dein Geld treuhänderisch angelegt wird.
  3. Am Ende der Laufzeit überweist dir die Partnerbank das Geld inklusive der Zinsen.


Für wen ist ein Robo-Advisor geeignet?

Ein Robo-Advisor richtet sich an Privatanleger, die breit gestreut am Kapitalmarkt investieren und bei der Auswahl der zum Risikoprofil passenden Wertpapiere professionell unterstützt werden möchten. Grundsätzlich ist ein Robo-Advisor für alle geeignet, die langfristig und sinnvoll am Kapitalmarkt investieren möchten.


Welches Problem lösen Anlagemarktplätze bei der Geldanlage?

In vielen europäischen Ländern gibt es Banken, die ihren Anlegern höhere Zinsen aufs Tages- bzw. Festgeld als in Deutschland zahlen. Bislang waren diese für dich jedoch kaum nutzbar. Du musst ins Ausland reisen, um dann vor Ort in einer fremden Sprache ein Konto zu eröffnen. Senkt die Bank dann die Zinsen, geht das Spiel wieder von vorne los. Mit Zinsplattformen wie Weltsparen, ZINSPILOT und Savedo kannst du über ein deutsches Konto auf eine Vielzahl von Banken zugreifen. Die Anlagen bei den Auslandsbanken erfolgen automatisiert, die Sprachbarriere entfällt. Sollte es einmal zu Problemen bei der Bank kommen, so steht dir ein Ansprechpartner hier in Deutschland zur Verfügung.


Erhältst du zu einzelnen Produkten eine Beratung?

Zinsportale sind in der Lage, höhere Zinsen auf Tagesgeld oder Festgeld von Banken aus europäischen Ländern anzubieten. Hierfür gibt es ganz unterschiedliche, teilweise sehr spezifische (wirtschaftliche) Gründe. Andere Länder weisen z. B. ein gänzlich andere Finanzsituation und im Vergleich zu Deutschland ein wesentlich stärkeres Wirtschaftswachstum auf. Banken im Ausland operieren auch teilweise mit einer deutlich niedrigeren Kostenbasis, wodurch höhere Zinserträge erwirtschaftet werden.

Sicherheit
Hat ein Zinsportal Zugriff auf mein Geld?

Als Kontoinhaber hast nur du alleine Zugriff auf dein Vermögen. Das Zinsportal hat weder technisch noch rechtlich zu irgendeinen Zeitpunkt Zugriff auf dein Geld.


Mit welchen Banken arbeiten die Zinsportale zusammen?

Bei der Auswahl der Partnerbanken durch die Zinsportale hat die Erfüllung hoher Sicherheitsstandards stets die höchste Priorität. Einerseits unterliegen die die deutschen Servicebanken der Aufsicht durch die BaFin. Andererseits müssen alle Anlagebanken der EU-weit harmonisierten Einlagensicherung unterliegen.


Was passiert, wenn das Zinsportal insolvent geht?

Dein Geld liegt zu keinem Zeitpunkt beim Zinsportal. Wenn es das Zinsportal nicht mehr geben sollte, lässt das dein Konto bei der Anlagebank unberührt.


Gibt es ein Mindestalter für die Kontoeröffnung?

Das Mindestalter für die Depoteröffnung beträgt, mit Ausnahme eines Kinderdepots, 18 Jahre.


Was passiert, wenn die Partnerbank insolvent geht?

Sollte eine Partnerbank einmal nicht mehr in der Lage sein, Einlagen fristgerecht zurückzuzahlen, etwa im Falle einer Krise, so greift das nationale Einlagensicherungssystem und übernimmt die Auszahlung. Selbst im unwahrscheinlichen Fall einer Pleite ist dein Geld somit immer geschützt und rechtlich abgesichert.


Sind meine Daten ausreichend geschützt?

​Alle Zinsportale gewährleisten einen hohen Datenschutz , da sie modernste Verschlüsselungstechnologien nutzen. Sämtliche vom Anbieter erhobenen persönlichen Daten werden im Rahmen des deutschen Datenschutzgesetzes streng vertraulich behandelt. Dank der Einhaltung gängiger Sicherheitsstandards sowie mehrstufiger Verschlüsselungs- und Identifizierungssysteme können unbefugte Dritte deine Daten weder erfragen, noch abfangen oder lesen.

Onboarding / Bedienung
Was ist der Minimal- und der Maximalbetrag, den du anlegen kannst?

Die Mindestanlagesummen richten sich nach der jeweiligen Angeboten der Partnerbank. Der Maximalbetrag je Partnerbank liegt in der Regel bei 100.000 Euro. Eine höhere Anlage ist ohnehin nicht empfehlenswert, da nur bis zu diesem Betrag die gesetzliche Einlagensicherung greift.


Gibt es ein Mindestalter für die Kontoeröffnung?

Das Mindestalter für die Kontoeröffnung beträgt 18 Jahre.


Wann beginnt die Laufzeit meiner Tagesgeldanlage?

Die Laufzeit deiner gewählten Tagesgeldanlage beginnt, sobald der Eröffnungsvorgang abgeschlossen ist. Dieser kann unter Umständen einige Tage in Anspruch nehmen. Sobald alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, die Überweisung auf das Anlagekonto erfolgt ist, erhältst du eine Bestätigung und der Anlageprozess wird gestartet.


Wann werden die Zinsen gutgeschrieben?

Die Gutschrift deiner Zinsen erfolgt monatlich, quartalsweise oder jährlich – je nach ausgewiesener Zinszahlungsperiode der von dir gewählten Anlage.


Wie schnell kann ich über mein Geld verfügen?

Es gibt keine Mindestlaufzeiten. Du kannst demnach jederzeit flexibel Geld über deinen Anlagebetrag verfügen. In wenigen Schritten kannst dich auch von der gesamten Tagesgeldanlage trennen. Die Auszahlung erfolgt bei klassischen Tagesgeldanlagen zum nächsten Bankarbeitstag. Im Falle von Flexgeld24 erfolgt die Auszahlung in der Regel zum 1. oder 15. eines Monats.

Kosten
Welche Kosten entstehen für mich?

Bei der Anlage über einen Anlagemarktplatz entstehen für dich keine Kosten. Alle Anbieter bieten ihren Service generell kostenlos an.

Service
Wo kann ich Fragen loswerden? 

Jedes Zinsportal ist auf verschiedenen Kommunikationswegen zu erreichen. In der Regel kannst du mit dem Anbieter via Telefon oder E-Mail in Kontakt treten.


Wie erhalte ich Informationen über mein Tagesgeld und die bisherige Performance?

Im Kundenbereich des Anbieters hast du jederzeit einen Einblick in deine aktuellen Geldanlagen. Hier kannst du außerdem deine Einzahlungen sowie Auszahlungen oder auch Sparraten ändern.

Allgemeine Fragen zum Tagesgeld
​​Was ist ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto ist eine sichere Geldanlage zu guten Konditionen, bei der du jederzeit Zugriff auf deine Ersparnisse hast. Tagesgeld bietet dir attraktivere Tagesgeld Zinsen als ein Sparbuch – bei gleicher Sicherheit und besserer Verfügbarkeit. Ein Tagesgeldkonto eignet sich hervorragend für die sichere, kurzfristige Geldanlage und den Aufbau eines finanzielles Polsters.


Was sind die 4 Vorteile von Tagesgeld auf einen Blick?

Einfachheit. Ein Tagesgeldkonto kannst du einfach und unkompliziert online eröffnen. Ebenso einfach und bequem ist die Verwaltung deiner Ersparnisse: Eine Überweisung von bzw. zu deinem Tagesgeldkonto sowie den Check deines Kontostandes kannst du mit ein paar einfachen Klicks online erledigen.


Flexibilität. Beim Tagesgeld gibt es, im Gegensatz zu den meisten anderen Sparprodukten, keine festen Vertragslaufzeiten. Du kannst jederzeit flexibel über deine Ersparnisse verfügen und deinen Anlagebetrag beliebig verändern.


Sicherheit. Tagesgeld ist innerhalb der EU bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde und Konto gesetzlich geschützt. Bei deutschen Banken sind selbst darüberliegende Beträge in den meisten Fällen durch die deutsche Einlagensicherung abgesichert.


Kostenfrei. Alle auf tagesgeld.jetzt verglichenen Tagesgeldangebote sind kostenfrei. Weder für Kontoeröffnung, Kontoführung noch für die online angebotenen Kontoauszüge werden Gebühren verlangt.


Wie komme ich in 3 Schritten zum Tagesgeldkonto?

Vergleiche die Top-Tagesgeld-Angebote. Im Tagesgeldkonto Vergleich findest du die besten Tagesgeldkonten für überdurchschnittliche Tagesgeld Zinsen und hoher Sicherheit. Egal, ob du auf der Suche nach einem langfristig gut verzinsten Tagesgeldangebot bist oder dir Top-Zinsen von europäischen Banken sichern möchtest – hier findest du das passende Angebot.


Beantrage dein Tagesgeldkonto. Die Kontoeröffnung beim Anbieter erfolgt unkompliziert und zeitnah. Du gibst einige persönliche Daten sowie ein Konto an, von dem du Geld auf dein Tagesgeldkonto überweisen und via Lastschrift abbuchen möchtest. Die gesetzlich vorgeschriebene Legitimation erfolgt bei den meisten Anbietern per Video-Ident und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.


Überweise Geld auf dein Tagesgeldkonto. Jetzt musst du nur noch den gewünschten Anlagebetrag auf dein Tagesgeldkonto überweisen. Dein Konto ist nun eingerichtet und es werden bereits Tagesgeld-Zinsen auf dein Erspartes berechnet.


Kann ich mehrere Tagesgeldkonten bei verschiedenen Banken eröffnen?

Einige Banken bieten lukrative Tagesgeld Zinsen nur bis zu einer bestimmten Maximaleinlage an. Zinsen oberhalb dieser Summe sind dann bei Weitem nicht so lukrativ. Es lohnt sich demnach, mehrere Tagesgeldkonten zu eröffnen und jeweils nur so viel Geld anzulegen, wie lukrative Zinsen geboten werden.


Wie sicher ist das angelegte Tagesgeld?

Tagesgeld ist eine sichere Geldanlage. In der gesamten EU sind deine Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Bank durch die gesetzliche Einlagensicherung voll abgesichert. Im unwahrscheinlichen Fall einer Pleite wird dein Geld vollständig zurückgezahlt. In Deutschland sind viele Banken zusätzlich einem freiwilligen Einlagensicherungsfonds angeschlossen, sodass dein Geld zum Teil in Millionenhöhe abgesichert ist.


Fragt die Bank bei der Beantragung eines Tagesgeldkontos auch die SCHUFA ab?

Da du dein Tagesgeldkonto nicht überziehen kannst, ist eine SCHUFA-Abfrage der Banken nicht nötig. Dein Schufa-Score bleibt davon unberührt – egal wie viele Tagesgeldkonten du parallel führst oder regelmäßig wechselst.


​Wie kann ich Geld von meinem Tagesgeldkonto auszahlen lassen?

Du kannst über den gesamten Betrag auf deinem Tagesgeldkonto jederzeit frei verfügen. Auszahlungen kannst du zu deiner Sicherheit in der Regel nur auf dein angegebenes Referenzkonto überweisen. Dazu beauftragst du deinen Tagesgeld-Anbieter online oder telefonisch, den gewünschten Betrag zu überweisen. Manche Banken bieten einen Auszahlplan an, sodass du dir regelmäßig Beträge auf dein Referenzkonto auszahlen lassen kannst.


​Was ist ein Referenzkonto?

Bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos muss immer auch ein Referenzkonto angegeben werden. Dieses stellt die Verbindung zu deinem Tagesgeldkonto dar. Der Einfachheit halber entscheiden sich die meisten Anleger für das vorhandene Girokonto. Einzahlungen auf dein Tagesgeldkonto können in der Regel auch von anderen Konten beauftragt werden. Auszahlungen werden jedoch zu deiner Sicherheit immer auf dein Referenzkonto durchgeführt. Dadurch haben Unbefugte keinen Zugriff auf dein Erspartes.


​Entstehen beim Tagesgeld irgendwelche Kosten?

Die Eröffnung für alle auf Tagesgeld.jetzt verglichenen Tagesgeldkonten ist kostenlos. Auch für die Kündigung deines Tagesgeldkontos werden keine Gebühren berechnet. Lediglich für Zusatzleistungen wie z. B. die gewünschte Zusendung von Kontoauszügen per Post können Gebühren erhoben und somit zusätzliche Kosten anfallen.


​Kann ich ein Tagesgeldkonto als Girokonto nutzen?

Ein Tagesgeldkonto lässt sich nicht als Girokonto verwenden, da die Auszahlung nur auf ein angegebenes Referenzkonto möglich ist.


​Kann ich das Tagesgeldkonto auch als Gemeinschaftskonto einrichten?

Grundsätzlich kannst du ein Tagesgeldkonto auch als Gemeinschaftskonto online beantragen. Dieses wird in der Regel als so genanntes „Oder-Konto“ angelegt. Das heißt, egal mit wem du ein Gemeinschaftskonto führen möchtest, z. B. dein Ehe- oder Lebenspartner kann allein über das Konto verfügen.

© 2018 - Tagesgeld.jetzt

>